„Sich mit den Völkern Amazoniens zu verbünden, bedeutet, sich mit der Zukunft unseres Planeten zu verbünden!“ So hat der Jesuitenpater Fernando Lopez die innere Verbindung von Ökologie, sozialer Gerechtigkeit und christlichem Engagement auf den Punkt gebracht.

Adventaktion 2019 - Geschenkpackerl

Zu Recht wird der Amazonas als die grüne Lunge der Welt bezeichnet. Nun ist das Amazonasgebiet in akuter Gefahr. Die Medien berichten seit vielen Monaten über die illegalen Brandrodungen und den Raubbau an Bodenschätzen im Regenwald, die die Lebensgrundlage der indigenen Völker zerstören und das Weltklima dramatisch gefährden.

Solidarität und nachhaltige Lebensweise

Auch die diesjährige Adventaktion des KK soll diese Region in den Fokus nehmen. Es ist eine seit vielen Jahren bewährte Tradition unserer Schule, dass wir in der Vorweihnachtszeit ein soziales Projekt unterstützen. Erfreulicher Weise gelingt es uns alljährlich, einen namhaften Geldbetrag durch Spenden aufzubringen. Wir verfolgen damit allerdings auch ein großes pädagogisches Anliegen: unsere Schülerinnen und Schüler für die Lebenssituation anderer Menschen zu sensibilisieren und sie zu einer solidarischen Haltung sowie nachhaltigen Lebensweise hinzuführen.

Adventaktion 2019 - Firmlinge basteln

Dieses Jahr soll nun das Geld dem lateinamerikanischen Jesuiten-Schulwerk „Fe y Alegría“ im Amazonasgebiet zugutekommen. „Fe y Alegría“ ist spanisch und bedeutet „Glaube und Fröhlichkeit“. In Brasilien, Peru, Bolivien, Ecuador und Venezuela gehören 126 Schulen zu diesem Netzwerk.

In den Fe y Alegría-Schulen lernen die Kinder und Jugendlichen der indigenen Völker ihre Traditionen und ihre Sprache zu bewahren. Und sie erwerben auch all die Kenntnisse, die sie in Zukunft brauchen werden, um sich in der modernen Welt behaupten zu können.

Adventaktion 2019 - Schulklasse in Peru
Christliche Haltung und soziale Verantwortung

Anfang Dezember kommen zwei Mitarbeiterinnen der Jesuiten-Mission an unsere Schule und informieren über die prekäre Situation im Regenwald und das Projekt der Fe y Alegría-Schulen. Für die Bewerbung und Organisation der Spendensammlung leisten unsere Firmkandidatinnen und -kandidaten der sechsten Klassen einen wichtigen Beitrag. Es geht, wie gesagt, um die Verbindung von christlicher Haltung und sozialer Verantwortung.

Und ganz einfach um Glauben und Fröhlichkeit.

Zur Autorin

Ulrike Heimhilcher-Dohnal
Mag. Ulrike Heimhilcher-Dohnal

unterrichtet Geschichte und röm.-kath. Religion, Klassenvorstand der 4c-Klasse, Schulpastoral-Team (Schwerpunkte: Firmkurs, Gestaltung der Schulgottesdienste, Kontakt mit der Jesuitenmission), Mitarbeit bei 18+ Veranstaltungen

Wir bitten um Ihre Spende – beim Elternsprechtag, beim Hausfest und beim Adventkonzert: Das Monatsgehalt einer Lehrerin oder eines Lehrers für den indigenen Sprachunterricht beträgt € 150 Euro, die Unterrichtsmaterialien für ein Kind kosten pro Jahr € 30. Jeder Beitrag ist hilfreich!

Wir danken sehr herzlich für Ihre Unterstützung und wünschen eine gesegnete Adventzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.