„Land der Berge, Land am Strome, Land der Äcker, Land der Dome, Land der Hämmer, zukunftsreich.“ Dieser Text von Paula Preradović dient so kurz vor dem Nationalfeiertag nicht nur der Auffrischung der Bundeshymne, sondern beschreibt auch recht gut die aktuelle Situation hier am Kollegium Kalksburg.  

Etwas reißerischer verpackt wäre auch „Kalksburg sitzt in der Wiese“ eine passende Schlagzeile. Ebenso quotenträchtig: „Im altehrwürdigen Kollegium Kalksburg werden SchülerInnen seit September außerordentlichen Gefahren ausgesetzt. Am Rande von Wien werden Kinder im Freien unterrichtet. Und die Bildungsdirektion unternimmt nichts dagegen!“

Aber was passiert hier wirklich? Was verbirgt sich hinter dem WebUntis-Eintrag „ASAWi“ tatsächlich?  

Schulkasse wird im Freien unterrichtet

Kurz nach dem Läuten der Schulglocke machen sich seit Schulbeginn viele Klassen auf Wanderschaft und verlassen das Schulgebäude, um sich mit ihren LehrerInnen zu den am Areal aufgestellten Sitzgelegenheiten zu begeben. Was auf Grund der herrlichen Lage des Kollegiums am Rande des Wienerwaldes schon Tradition ist, wurde durch die aktuelle Situation noch beflügelt. So oft es geht, packen Kinder und LehrerInnen ihre sieben Sachen und nutzen die herrlich weitläufige und ruhige Anlage, um ihren Gedanken zu den oftmals herausfordernden Themenstellungen des Unterrichts im Freien ihren Lauf zu lassen.  

Frische Luft, blauer Himmel, Sonnenschein – ein herrliches Rezept gegen alles, was da an möglichen Krankheitserregern in der beengten Situation des Klassenraumes so herumschwirren mag. Nicht immer einfach konzentriert zu arbeiten, wenn das Eichhörnchen seinen Wintervorrat anlegt, die Krähe lauter singt, als die Lehrkraft spricht oder ein Elternteil die 20km/h- Beschränkung „übersieht“. Jedoch kommen durch veränderte Bedingungen oft auch veränderte Gedankenflüsse zustande – ein Umstand, der uns allen oftmals sehr guttut.

Spaßfoto. No exploding trees in austria

In diesem Sinne werden wir auch weiterhin so oft es geht die idyllische Lage unserer Schule nutzen, um spannende Diskussionen unter altem Baumbestand (der bisher Gott sei Dank noch nicht explodiert ist, ganz ehrlich!) zu führen und eben genau dadurch unserem Körper und Geist etwas Gutes tun.  

„Kinder, wir sind draußen!“

Zur Autorin

Henriette Geidl
Prof. Henriette Geidl

Professorin für GWK

Organisation Berufspraktikum und Talentecheck, Schullaufbahnberatung

Ein Kommentar zu „Outdoorunterricht am Kollegium Kalksburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.